STÄDTEREISEN IN DER TOSKANA

Vom schiefen Turm von Pisa, über die mittelalterlichen Wolkenkratzer von San Gimignano, bis hin zu Castiglioncello, der Perle des Tyrrhenischen Meeres: In der Toskana ist jede Stadt etwas Besonderes.

Erkunden Sie von Le Vignacce aus die Städte der Region und erleben Sie die Kultur, die die Toskana zu einer der berühmtesten und am meisten beneideten Regionen der Welt gemacht hat.

STÄDTE DER TOSKANA

Unser kleiner Guide zu den Städten der Umgebung.

Bolgheri

Wenn Sie bei Ihrem Urlaub in der Toskana Natur und Meer kombinieren wollen, dann sind Sie in dem ca. 30 km von Le Vignacce entfernt liegenden Städtchen Bolgheri goldrichtig, das nur wenige Kilometer von der Küste entfernt liegt. Auch Weinliebhaber kommen in der Ortschaft und Umgebung auf ihre Kosten, werden hier doch – so die geläufige Meinung – ein paar der besten Weine Italiens produziert. Eine entzückende Stadt für einen wundervollen Tagesausflug.

Castiglioncello

Die ungefähr 15 km von Le Vignacce entfernt liegende Stadt Castiglioncello wird als ‚Perle des Tyrrhenischen Meeres‘ bezeichnet und erhebt sich auf einem bezaubernden Hügel, welcher von Pinienbäumen umgeben ist und Richtung Meer von steilen Klippen geprägt ist. Besonders bemerkenswert sind auch die rund um Castiglioncello liegenden Buchten und Felsenriffe.

Certaldo

Abseits bekannter Touristenzentren liegt auf einem der sanften Hügel im Val d’Elsa das Städtchen Certaldo, ungefähr 40 km von Le Vignacce entfernt. Eine Zahnradbahn verbindet den höher gelegenen historischen Ortskern „Certaldo Alto“ mit dem tiefer gelegenen „Certaldo Basso“, das ursprünglich nur der Marktplatz der Zwillingsgemeinde war. Heutzutage ist in Certaldo Basso die Moderne eingezogen ist und die Bewohner profitieren von Industrie und einer blühenden Agrarwirtschaft. Der historische Teil mit seinen roten Backsteinhäusern, das auf das 10. Jhd. zurückgeht, kann mit bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten aufwarten: Das Casa del Boccaccio, die Kirche Santi Jacopo e Filippo, der Palazzo Pretorio, von dem man einen eindrucksvolle Aussicht über die hügelige Landschaft und das Elsa-Tal hat, sowie das Casa del Boccaccio, der Palazzo Pretorio oder auch das Museum für sakrale Kunst sind wahre Geschenke für die Augen.

Florenz

Florenz, der Ort, an dem die Renaissance lebt, läuft wohl kaum Gefahr übersehen zu werden, ist aber trotz seiner vielen Besucher jedenfalls einen Ausflug wert und zeigt seine viele Jahrhunderte zurückgehende wirtschaftliche, politische und künstlerische Bedeutung an jeder Ecke. Das künstlerische und architektonische Erbe der Stadt, die nur 60 km von Le Vignacce entfernt liegt, ist ohne Zweifel einzigartig. Wenn es sich ausgeht, sollten Sie sich einen Blick darauf nicht entgehen lassen.

Lucca

Lucca ist der ‚hidden champion‘ der Toskana. Die Altstadt der rund 75 km von Le Vignacce entfernt liegenden Stadt ist von einer vier Kilometer langen Stadtmauer umgeben, die nicht nur bestaunt, sondern auch erwandert werden kann. Ebenso lohnenswert ist eine Fahrt mit dem 4er- oder 6er-Fahrrad auf der Stadtmauer und in der Altstadt, die für den regulären Autoverkehr gesperrt ist.
Spaziert man durch die verwinkelten Gassen dieser, gelangt man zum Wahrzeichen der Stadt, dem 44 Meter hohen Turm ‚Torre Guinigi‘, auf dessen Aussichtsplattform stattliche Bäume wachsen – ein durchaus bemerkenswerter Anblick. Neben solchen Besonderheiten der Stadt und der generell eindrucksvollen Architektur der Ortschaft ist Lucca aber auch ein perfektes Ziel für eine Shopping-Tour: Die von historischen Gebäuden eingeschlossene Fußgängerzone Via Fillungo beherbergt viele kleine aber feine Boutiquen, Feinkostgeschäfte, Restaurants und Bars, die Shopping zu einem wahren Vergnügen werden lassen.

Pisa

Auch Pisa, das mit Florenz wohl zu den größten Aushängeschildern der Toskana zählt, ist nur ca. 30 km von Le Vignacce entfernt und ebenso wie Florenz sicherlich einen Ausflug wert. Während der schiefe Turm und die Kirche Santa Maria Assunta jedenfalls einen Anblick wert sind, ist es das Gesamtbild, das die Stadt so besonders macht. Unser Tipp: Stürzt euch, wenn ihr die Zeit findet, nicht direkt zu den berühmten Orten, sondern schlendert zunächst durch die für Pisa so typischen verwinkelten Gassen, um euch einen ersten Eindruck von diesem besonderen Stadt zu verschaffen. Nur so erlebt ihr die quirlige Studentenstadt von ihrer schönsten und authentischen Seite. Schaut dem bunten Treiben der Einwohner zu und genießt das italienische Lebensgefühl. Wundert euch jedoch nicht, wenn die Stadt während eures Besuchs wie ausgestorben scheint – dann seid ihr nämlich höchstwahrscheinlich während der Semesterferien vor Ort. Erst dann merkt man, dass die jungen Studenten den Großteil der Einwohner Pisas darstellen.
Nachdem ihr die für euch wichtigen Sehenswürdigkeiten abgeklappert habt, solltet ihr euch am besten einfach durch die Straßen und die prächtige, ursprüngliche Altstadt Pisas treiben lassen, einen abendlichen Spaziergang entlang des Arno Flusses unternehmen und beispielsweise über die wunderschöne Piazza dei Cavalieri und die Piazza Garibaldi schlendern. Es sind vor allem die kleinen Dinge, die hier das Auge begeistern.
Genießt la Dolce Vita, das süße Leben in Pisa – dazu noch eine leckere Pizza oder ein typisch italienisches Nudelgericht und ein frisches Gelato als Nachtisch und der Aufenthalt ist perfekt.

San Gimignano

Für eine Reise ins Mittelalter braucht man im Le Vignacce keine Zeitmaschine. Es reicht eine kurze Autofahrt, um die knapp 40 km entfernt liegende Stadt San Gimignano zu erreichen, wo seit einem Erlass des damaligen Herzogs aus dem Jahr 1563 keine baulichen Veränderungen mehr vorgenommen wurden. 15 hohe, sogenannte Geschlechtertürme prägen das Stadtbild, die dem mittelalterlichen Wettstreit der mächtigsten Familien um den höchsten Turm zu verdanken sind und bis zu 54 Meter in die Luft ragen. Nicht umsonst wird der Ort auch das Manhattan des Mittelalters genannt.

Siena

Das ungefähr 65 km von Le Vignacce entfernt liegende Siena gilt nicht umsonst als eine der schönsten Städte Italiens und besticht mit einem mittelalterlichen Charakter und Bauwerken im Stil der italienischen Gotik sowie insbesondere einer besonders eindrucksvollen Altstadt sowie Unmengen an Sehenswürdigkeiten, wie dem Dom von Siena, dem Palazzo Pubblico und zahlreichen Basilicas. Für einen beeindruckenden Rundblick sollte man den Torre del Mangia aufsuchen, aber Achtung: Wer Höhenangst hat, der gehört hier wohl nicht hin.

Volterra

Wer die Zeit findet, sollte sich das ca. 60 km von Le Vignacce entfernte Städtchen Volterra nicht entgehen lassen, denn in Volterra spiegelt sich die gesamte Geschichte der Toskana wieder.
Zum Beispiel findet man hier die Überreste eines etruskischen Stadttores, welches über 2400 Jahre alt ist. Die beiden Steinköpfe an den Seitenpfeilern des Tores machen den Lauf der Zeit spürbar, sind sie doch so stark verwittert, dass man die Gesichter kaum noch erkennen kann. Das römische Amphitheater und das Thermalbad entstanden um Christi Geburt. Der Dom, der „Palazzo Pretorio“ sowie das Gefängnis „Torre del Porcellino“ stammen aus dem 12. Jahrhundert.
Ein kleiner Tipp: Der Glockenturm des zentralen, mit mittelalterlichen Fresken verzierten Palazzo dei Priori bietet einen Panoramablick über die Stadt.
Eine ganz besondere Sache ist der Dom von Volterra. Dieser beeindruckt mit einem Marmoreingang und eine vergoldeten Kassettendecke. In der Nähe befinden sich auch die Überreste der etruskischen Akropolis. Wer mehr Geschichte will kann im Museo Etrusco Guarnacci eine umfangreiche Sammlung archäologischer Funde bestaunen oder die unterhalb des Römischen Theaters liegenden Ruinen einer Thermenanlage aus dem 3. Jahrhundert aufsuchen.

EIN GEHEIMTIPP...

...ist der rund 55 km von Le Vignacce entfernte Ort Monteriggioni in der Nähe von Siena, der sein mittelalterliches Erscheinungsbild bis heute bewahrt hat. Die von einer kreisrunden Stadtmauer eingerahmten, oft Jahrhunderte alten Steinhäuser des Orts sind ein seltener Anblick und die Spaziergänge, durch die schmalen Gassen der Stadt, ein besonderes Erlebnis, das bisher auch nicht durch zu viele Touristen gestört wird.